Über uns

Seit 1964 besteht in Münchenbernsdorf in der Bahnhofstraße 16 -18 ein städtisches Senioren- und Pflegeheim.

Am 01.11.1995 wurde dieses in die neu gegründete gemeinnützige Gesellschaft für Sozialmanagement der Stadt Münchenbernsdorf mbH (GSM) eingegliedert. Die  GSM hatte sich zum Ziel gesetzt, älteren und pflegebedürftigen Menschen den Lebensabend in sozialer Sicherheit und Geborgenheit zu gewährleisten.

 

In einer reizvollen und ruhigen Wohngegend in der Kleinstadt Münchenbernsdorf ist aus dem ehemaligen Pflegeheim im Laufe der Jahre ein modernes Seniorenzentrum entstanden. Die Anlage umfasst ein Areal von fast 17.000 m². Der Gebäudekomplex aus zwei Gründerzeitvillen und zwei Neubauten gruppiert sich um einen schönen Innenhof. Ein großer Park mit altem Baumbestand sowie ein Sinnesgarten mit Gehwegen und Sitzgelegenheiten laden besonders bei schönem Wetter zum Verweilen ein.

 

Unsere ParkanlageDas Kernstück der Anlage bildet unser im Jahr 1999 neu erbautes Pflegeheim mit allen integrierten Einrichtungen zur Betreuung und Versorgung aller Bewohner.

Das Seniorenzentrum bietet 29 Wohnungen mit Service für Senioren in 3 Häusern zur Vermietung an.

Im Oktober 2004 wurde eine Tagespflegeeinrichtung in der Villa Bahnhofstraße 18 eröffnet. Damit wurde das Betreuungsangebot nochmals erweitert.

Im Jahr 2007 entschied die Stadt Münchenbernsdorf, den Aufgabenbereich der Gesellschaft für Sozialmanagement zu erweitern. Ab dem 01.01.2008 wurde der GSM die Trägerschaft der integrativen Kindertagesstätte in Münchenbernsdorf übertragen.

 

Die Gesellschaft beschäftigt etwa 90 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Davon sind 60 Mitarbeiter/innen in den Bereichen Pflege, Betreuung, Hauswirtschaft und Verwaltung im Seniorenzentrum tätig.

In der Kindertageseinrichtung sind 25 Erzieherinnen und Heilpädaginnen sowie zwei Hausmeister und drei Wirtschaftsangestellte zur Betreuung, Erziehung und Versorgung der Kinder beschäftigt.